Bayerischer Obazda

Zubereitung vom bayerischen Obazdn:

Seit dem der Begriff „Obazda“ zum geschützten Begriff wurde, sorgt der bayerische Käseaufstrich für mächtig Wirbel in den Medien. Demnach müssen Wirtshäuser, die einen Obazdn auf der Speisekarte haben genaue Prozentangaben der enthaltenen Zutaten nachweisen und Kontrollen über sich ergehen lassen. Ganz schön „gspinnat“ würde der Bayer nun sagen und Recht hat er! Das schöne am Obazdn ist ja die Vielfältigkeit wie er zubereitet werden kann. Manchmal herber, manchmal würziger und manchmal milder. Wenn jeder Obzada gleich schmecken würde, dann könnte sich ja kein Restaurant mehr mit einem besonders guten Obazdn auszeichnen. Naja sei es drum – die Wirtshäuser weichen nun schon auf die kreativsten Begrifflichkeiten aus, um Ärger aus dem Weg zu gehen. Wir machen uns den beliebten bayerischen Käseaufstrich einfach von zu Hause aus und warten sehnsüchtig bis endlich die nächste Volksfest- und Wiesn-Saison startet, damit das bayerische Schmankerl endlich wieder im Zelt genossen werden kann.

Zutaten 4 Personen:

  • 500 g Camembert
  • 50 g Butter
  • 170 g Frischkäse
  • 1 feingehackte Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Kümmel, Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zur gewünschten Konsistenz vermengen.
  2. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. – Fertig!

Tipp: Am besten schmeckt dazu eine leckere bayerische „Brezn“

Wer den Obzdn besonders deftig genießen möchte, der fügt einfach etwas mehr richtig würzigen Camembert hinzu. Wer es milder haben möchte greift zu mehr Frischkäse. Aber auf die Zwiebeln kann man kaum verzichten, denn die machen den bayerischen Obzdn einfach aus.

Hier noch das Rezept zum Pinnen, damit ihr euren Lachs mit Parmesan-Walnuss-Kruste ganz schnell im Handumdrehen selbst zaubern könnt.

Bayerischer Obazda
Bayerischer Obazda mit Brezn

Hier könnt ihr das Rezept ganz einfach ausdrucken und zu eurer Rezeptsammlung hinzufügen.

Bayerischer Obazda

Portionen 4

Zutaten

  • 500 g Camembert
  • 50 g Butter
  • 170 g Frischkäse
  • 1 feingehackte Zwiebel
  • Salz Pfeffer, Paprika, Kümmel, Schnittlauch

Anleitungen

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zur gewünschten Konsistenz vermengen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. – Fertig!
  • Tipp: Am besten schmeckt dazu eine leckere bayerische „Brezn“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.