Food-Trip durch Würzburg

Food-Trip durch Würzburg

(Ideal geeignet für Veganer) – keine Werbung, alles selbstbezahlt.

Anfang Januar Woche war ich mit meiner Mama für drei Tage in Würzburg. Erstmal muss ich sagen, dass Würzburg wirklich eine wunderschöne Stadt ist und in der Winterzeit echt sehenswert. Wir sind gleich zu Beginn des neuen Jahres gefahren, um uns eine kleine Auszeit zu nehmen. Das vergangene Jahr war aufregend, aber auch anstrengend. Unternehmensgründung, Studium, etc. haben mich dann doch einfach geschlaucht. Aus diesem Grund haben wir es uns die paar Tage richtig gemütlich gemacht und uns bewusst für ein Hotel mit Spa-Bereich entschieden.

Unsere Unterkunft in Würzburg

Das Hotel Melchior Park liegt nicht direkt in der Stadt, sondern etwas außerhalb. Das war allerdings überhaupt nicht schlimm, denn direkt vorm Hotel gab’s eine Haltestelle und die Buslinie (14) ging in etwa alle 10 Minuten direkt in die Stadt. Der Spa-Bereich vom Hotel war gemütlich und perfekt für eine Stunde Entspannung am Abend.

Restaurants in Würzburg

Kultur ist bei diesem Kurztrip leider ausgeblieben. Ich hatte mir eine Grippe eingefangen und war daher ganz schön angeschlagen. Aber das gute Essen konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Ich kann euch sagen: wir haben wirklich gut gegessen in dieser Stadt! Daher möchte ich euch die drei Restaurant-Sport vorstellen, in denen wir unsere Abende verbracht haben.

Seit ein paar Monaten ernähre ich mich fast ausschließlich vegan, deshalb waren wir auf der Suche nach Restaurants, wo auch ich auf der Speisekarte fündig werde. Am ersten Abend hat es uns eher durch Zufall in das Enchilada – ein mexikanisches Restaurant, (dabei handelt es sich um eine Kette, wenn ich mich nicht täusche) verschlagen. Die Einrichtung und das Licht dort, ist richtig gemütlich. Die selbstgemachten Schorlen, Eistees und Limonaden kann ich auch sehr empfehlen. Zu Essen gab’s dann bei mir Fajita mit Falafel. Eine sehr große Portion, aber ich habe alles verdrückt. Gemüse und Salat kann ich einfach nicht übriglassen. Preis-Leistung angesichts dieser Portion mit ca. 13 Euro völlig in Ordnung. 

Vrohstoff - veganes Restaurant

Am zweiten Abend hatten wir im Vrohstoff reserviert und ich kann euch absolut empfehlen dort zu reservieren, denn das Lokal ist immer ganz schön voll. Dort kann man frühstücken, mittagessen, kaffeetrinken und abendessen. Das Vrohstoff ist ein rein vegetarisches und veganes Restaurant. Deshalb hatte ich dort natürlich keine Probleme vegane Gerichte zu finden. Ich hatte Burger und meine Mama einen Salat mit Limetten-Erbsen-Falafel. Beides war wirklich sehr zu empfehlen, aber vor allem der Salat überzeugte durch eine Vielfalt an Zutaten – süß und salzig.

Best Friends Würzburg

Am letzten Abend sind wir im „Best Friends“ gelandet, das befindet sich direkt neben dem Vrohstoff. Der Vietnamese hat uns vor allem durch das schöne Ambiente reingelockt. Nicht nur die Einrichtung ist total schön, auch das Essen ist unheimlich ansprechend angerichtet. Ich hatte Sushi und muss echt sagen, dass ich schon lange nicht mehr gut Sushi gegessen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.